ASUS RT-N56U UMTS Router für Huawei E372 und E352s-5 mit ASUS RT-N56U Custom Firmware

ASUS-RT-N56USeit einiger Zeit gibt es für den ASUS RT-N56U Router das auf Google Code erhältliche „ASUS RT-N56U Custom Firmware“ Projekt. Wir haben aktuell einen ASUS RT-N56U Router mit dem Huawei E372 Stick und der „ASUS RT-N56U Custom Firmware“  Version         RT-N56U_1.1.2.6-018 im Testbetrieb.

Test UMTS Sticks mit ASUS RT-N56U UMTS Router Kompatibilität

ASUS RT-N56U mit Firmware RT-N56U_3.0.2.6-018 (en-ru). IPv6+IPv4. Linux kernel 3.0.43

 

  • Huawei E372 – wir nicht erkannt
  • (getestet mit Huawei E372 Firmware Version 11.113.17.20.00.B717 und Huawei E372 Firmware Version 11.203.05.00.00.B726)
  • Huawei E122 – wird nicht erkannt
  • Huawei E352s-5 (web’n‘ walk Stick Fusion III) funktioniert
  • ZTE MF626 funktioniert

 

ASUS RT-N56U mit Firmware RT-N56U_1.1.2.6-018 (en-ru). IPv4 only. Linux kernel 2.6.21.x from wive-rtnl

  • Huawei E372 – funktioniert (getestet mit Huawei E372 Firmware Version 11.113.17.20.00.B717 und Huawei E372 Firmware Version 11.203.05.00.00.B726)
  • Huawei E122 – wird erkannt – kann sich aber nicht verbinden
  • Huawei E352s-5 (web’n‘ walk Stick Fusion III) funktioniert
  • ZTE MF626 funktioniert

Installation Firmware:

Die Installation der ASUS RT-N56U Custom Firmware funktioniert wie bei der Originalfirmware. Man kann jederzeit ältere oder neuere Versionen über das Webinterface installieren.

ASUS TR-N56U Firmware installieren

Ein kleiner Nachteil an der ASUS RT-N56U Custom Firmware gegenüber der Originalfirmware von ASUS ist, daß die Custom Firmware nur eine Englische oder Russische Weboberfläche bietet. Die Originalfirmware von ASUS ist auch auf Deutsch.

Abgesehen von der fehlenden Deutschen Weboberfläche ist die ASUS RT-N56U Custom Firmware aber die echte Eierlegende Wollmilchsau.

User bisheriger Favorit Dovado 4GR als UMTS 3G 4G Router wird vom  ASUS RT-N56U mit der Custom Firmware bei weitem übertroffen.
Welche Vorteile sind sofort aufgefallen:

  • Bootzeit (braucht nur die hälfte der Bootzeit vom Dovado
  • Zeit bis der Router eine Verbindung zum Internet aufbaut. Der Dovado benötigt teilweise bis zu 5 Minuten bis der Stick online ist. Der ASUS RT-N56U macht das in ca. 30 Sekunden. Renew der IP dauert ca. 15 Sekunden. (Dovado bis zu 5 Minuten)
  • Der ASUS RT-N56U ist gefühlt schneller. Wir haben 5 mal zwischen den Routern hin und her gewechselt. Jedes mal war der ASUS um 1-2 Mbit schneller als der Dovado. (Das kann natürlich auch ein Zufall sein)
  • VPN Server (getestet mit iPhone 4s und DDNS no-ip.com)
  • Grafische Echtzeit – Statistik über Bandbreite (leider nicht über die UMTS Verbindung), CPU und Speicherverbrauch.
  • Statische Routing Einträge
  • Wireless Gast Netzwerk

Etwas seltsam war, daß wenn wir den USM Stick mit dem Dovado USB Verlängerungskabel angesteckt haben, so haben wir ca. 10% der Bandbreite verloren. Nicht ganz verständlich das ein 1 Meter langes Kabel solche Auswirkungen hat (aber könnte wiederum auch wieder nur reiner Zufall gewesen sein).

Nun wird sich zeigen wie sich der Router ASUS RT-N56U im Langzeittest  macht. Wir haben den Router nun mit der RT-N56U_1.1.2.6-018 Firmware in Verbindung mit dem UMTS Stick Huawei E372 Firmware Version 11.203.05.00.00.B726 in Betrieb.

Download Custom Firmware

Custom Firmware ASUS Custom Firmware RT-N56U_1.1.2.6-018_full (589)

Custom Firmware ASUS Custom Firmware RT-N56U_3.0.2.6-018_full (597)

Hier noch einige Bilder und Screenshots vom Router ASUS RT-N56U mit der Custom Firmware RT-N56U_1.1.2.6-018.

Weiter Infos, Anleitungen und Downloads findet man auf der Projektseite http://code.google.com/p/rt-n56u/

 

Ergebnis nach 1 Woche Betrieb mit der Firmware RT-N56U_1.1.2.6-018:

Leider ist es mit dem Router nicht möglich eine stabile Datenverbindung aufzubauen. Die Verbindung zum Provider ist dabei stabil, jedoch diverse Downloads werden ständig abgebrochen. Leider kann man aus dem Log nicht erkennen warum das passiert. Die Software dürfe hier einige Bugs haben.

 

Neu Firmware verfügbar Version 3.0.3.1-027 (Update 15. Dez 2012)

Mit der neuen Firmware Version 3.0.3.1-027 laufen jetzt wieder alle Huawei E372 und E352s-5 UMTS Sticks. Des Weiteren gab uns Tom den Hinweis, man sollte den Stick mit einer extra Stromversorgung anbinden da der Router zu wenig Strom für den Stick bringt damit eine stabile Verbindung aufrecht bleibt. Dies kann man mit einem aktiven USB Hub oder so wir es nun gemacht haben mit einem USB Power Kabel (USB Y-Kabel) gemacht haben. Der Router läuft nun seit 2 Tage. Der Test wird zeigen ob es nun stabil läuft.

- Ergebnis nach 1 Woche Betrieb mit der Firmware 3.0.3.1-027

Leider legt das Modem nach einer gewissen Leerlaufzeit wo keine Daten abgefordert werden auf und beendet die Verbindung oder es legt aus unerklärlichen Gründen einfach auf. Dann versucht der Router einigemal die Verbindung wieder aufzubauen (aber leider auch nicht immer) und hört nach ca. 2 Minuten auf sich einzuwählen. Man muss dann auf manuell auf Renew klicken damit sich der Router wieder einwählt. Da man das bis zu 2 mal täglich machen muss ist es doch sehr unangenehm. Aus diesem Grund kann man die aktuelle Version 3.0.3.1-027 leider wieder nicht gebrauchen.

 

 

Bericht Firmware-Version: 3.0.0.4.374_239 Original von Asus (Stand 11-2013)

Asus hat mittlerweile alle Funktionen der Custom Firmware übernommen und läuft nun seit 2 Monaten sehr stabil. Ein Abstecken des Routers (stromlos machen) ist nicht mehr nötig.

So alle 2 Wochen sollten man den Router jedoch einmal rebooten, da er ab und zu langsam wird. Das kann man aber über den Weboberfläche machen.

Nachtrag:

Wie sich herausgestellt hat, lag das langsamer werden nicht ab Router sondern am Provider. Man muss den Router nicht rebooten. Es lang in unserm Fall am Provider drei.at. Dieser hatte scheinbar einige Wochen lange Probleme.

 

Summary
Reviewer
Internet SIM
Review Date
Reviewed Item
ASUS RT-N56U UMTS Router
Author Rating
5

Gesuchte Internet-Themen:

  • asus rt-n56u custom firmware

8 comments to ASUS RT-N56U UMTS Router für Huawei E372 und E352s-5 mit ASUS RT-N56U Custom Firmware

  • chi

    Hallo,
    habe den selben Router ASUS RT-N56U und versuch jetzt schon seit 2 Tagen meinen BOB Stick ZTE MF190 zu konfigurieren. Habe die Custome Frimeware 1.1.2.6-018 und 3.0.3.1-027 ausprobiert bei beiden wird der stick erkannt, gebe dann auch laut BOB Benutzername, Pin, Passwort usw. ein. Nur bei Land ist Österreich nicht aufgeführt aber da stelle ich dann einfach auf other, das einzige Feld wo ich keine Ahnung hab ist “AT command”.
    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen und eine schritt für schritt Anleitung geben.
    Danke im voraus.
    Gruß

  • ulf

    Unter Land Australien findet man die Einstellungen für Österreich.

  • Notz

    Hi, habe n65u mit einem E372 und drei im Einsatz. Und hab das Problem das die Verbindung immer langsamer wird je länger die Verbindung offen ist.

    Nach einem neu Verbinden bekomme ich einen Ping der OK ist und den maximalen Download/Uplaod. Nach einer einmal geht schon viel weniger am Ende des Tages geht dann fast nichts mehr.

    Nach dem 24h Zwangs reconnect gehts dann wieder.

    Hat wer ähnliche Probleme?

    lg
    notz

  • admin

    Ja, dieses Problem kenne ich auch von mehreren Personen mit verschiedenen Routern. Wir hatten das Problem vor etwa 6 Monaten im Bereich Haid, Marchtrenk, Neuhofen. Es liegt am Provider. Damals wurde in diesem Bereich die Zusammenlegung von drei.at und Orange durchgeführt (vermutlich). Es dauerte ca. 2-3 Monate. Dann ist das Problem von einem auf den anderen Tag wieder verschwunden. Der Router kann nichts dafür.

  • […] Tools vom ASUS RT-N65U nicht benötigt und nur einen stabilen Standardrouter benötigt, kann den RT-N56U kaufen und spart sich so […]

  • andy

    Hallo,
    ich hab da selbe Problem beim ASUS RT-AC56U. Bei den Standardeinstellungen (unter Australien) gibt es nur A1 und Co aber kein BOB.

    Ersatz – Manuell: Bekommen einfach keine Internetverbindung mit Bob hin!
    Hab es schon mit 3 verschieden Sticks versucht!

    Einstellungen
    APN: bob.at
    Benutzer: data@bob.at
    passwort: ppp
    Dial: *99#
    PIN deaktiviert (vorher mit Pin ging auch nicht)

    Hat das jemand schon mit BOB geschafft? (Ich hab eine alten Edimax 6200N und da funktioniert die Verbindung mit den Einstellungen ohne Problem!)

    Gruß
    Andy

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">