Asus RT N18U Huawei E3372 LTE Stick

Der ASUS RT N18U  sollte mit einem Huawei E3372h-153 als Router laufen. Bei der Installation gab es viele Probleme.

Warum braucht man die Non-Hilink Software?

Huawei E3372h-153 auf NON-Hilink umstellen

Problem Asus RT N18U

Problem Asus RT N18U mit original Firmware

Asus RT N18U neue Firmware suchen – Advancedtomato

Problem Asus RT N18U Firmware Advancedtomato löschen

Asus-RT-N18U

Asus-RT-N18U

Der Grund für diese Zusammenstellung waren die Einträge von lteforum.at.

Hier ist eine spezielle Software für den Asus RT N18U verfügbar, mit der der Stick Huawei E3372h-153 mit voller Geschwindigkeit funktioniert. Ganzen Artikel lesen: → Asus RT N18U Huawei E3372 LTE Stick

Asus RT-N65U LTE4 Router mit Custom Firmware

Der Asus RT-N65U war ein schneller 3G Router. Mit der Asus Firmware hat dieser auch einige G4 LTE USB Sticks unterstützt. Bei der Unterstützung gab es jedoch starke Einschränkungen bei der Geschwindigkeit. Der Grund ware der fehelende NDIS Netzwerktreiber. So wie bei vielen älteren Firmwareversionen wird der Stick im Modem Switch Modus betrieben. Dadurch sind kaum Geschwindigkeiten möglich, jenseits der 3G.
Die Custom Firmware von Padavan hat jedoch nun schon seit einiger Zeit den NDIS Netzwerktreiber für Huawei 4G Sticks integriert. Somit erreich man auch mit diesen Geräten 4G Geschwindigkeit mit über 100 Mbps.

ASUS RT-N65U-LTE4-TreiberDie von uns getestet Padavan Custom Firmware Asus RT-N65U Version RT-N65U_3.0.3.9-099_full hat sofort ohne Probleme funktioniert. Das es für den Asus RT-N65U keine OpenWRT Firmware gibt, ist die Padavan Custom Firmware die optimale Lösung.
Auch bei der OpenWRT Software wurde bereits von einigen Usern der NDIS Netzwerktreiber integriert. So schafft z.B. auch der TP-Link WR1043ND v2 über 100 Mbps, wenn der NDIS Netzwerktreiber installiert wurde. Ganzen Artikel lesen: → Asus RT-N65U LTE4 Router mit Custom Firmware

HUAWEI E3272 4G LTE und LTE Antenne DMM-7-27-2TS9

Der Huawei E3272 LTE Internetstick erreicht eine Geschwindigkeit bis 150 Mbps Downloaden und 50 Mbps Upload.
Es gibt vom HUAWEI E3272 verschiedene Modelle, welche je nach Land unterschiedliche mit Frequenzen kompatibel sind. Der von uns getestet Huawei Modell: E3272s-153 kann alle Frequenzen und ist soweit in jedem Land funktionsfähig. Dadurch ist dieses Model jedoch auch am teuersten.

Der E3272s-153 ist per Werk in der offenen Version mit der HiLink Software ausgestattet. Man kann jedoch auch mit der nicht HiLink Firmware bespielen.

Der Huawei E3272s-153 LTE Stick hat 2 Stück TS-9-Anschlüsse, für eine externe LTE Antenne.

Huawei-E3272

Huawei-E3272

Wir haben den Stick mit der DMM-7-27-2TS9 von Panorama Antennas getestet. Diese Antenne kostet etwa 25 Euro. Ganzen Artikel lesen: → HUAWEI E3272 4G LTE und LTE Antenne DMM-7-27-2TS9

Alte Router und Huawei E3272 LTE im Test

Viele Router, welche schon in die Jahre gekommen sind wie:

haben mit HSPA+ Sticks recht gut funktioniert. Leider fehlt den meisten jedoch die Kraft um die volle Geschwindigkeit von LTE zu erreichen.
Alle oben genannten Router funktionieren mit dem Huawei E3272 USB LET Stick. Die Geschwindigkeit ist jedoch eher dürftig. Ganzen Artikel lesen: → Alte Router und Huawei E3272 LTE im Test

HUAWEI E3272 LTE USB Stick und IpFire

IPFire Install

IPFire Install

Wir haben heute den HUAWEI E3272 LTE Stick bekommen. Bestell bei Amazon http://www.internet-sim.at/DvPqn. Der Preis schwankt hier zwischen 70 und 90 Euro.

Der Stick kommt mit der HiLink Firmware. Diese HiLink Software ist ein kleines Programm, weclhes auf dem Stick läuft und sich selbst um die Verbindung kümmert. Die Software ist selbst ein kleiner Router, welcher NAT betreibt. Der Stick funktioniert nur mit Systeme, welche USB Tethering unterstützen. Diese ist in vielen Router Systemen noch nicht integriert. Der ASUS RT-N65U hat nach einem Firmware Update Stand Februar 2015 funktioniert.

IpFire wollte jedoch nicht und das nächste Problem ist, dass der Stick ein eigenes Netzwerk macht und dem Client eine IP zuweist. Somit weiß z.B. der DYNDNS oder auch der VPN Server die externe IP nicht mehr. Ganzen Artikel lesen: → HUAWEI E3272 LTE USB Stick und IpFire

UMTS Router mit UMTS LTE Stick selber bauen mit IPFire

IPFire Install

IPFire Install

Wir mit einem Standard Router nicht genug hat und eventuell einen alten Computer hat, der kann sich sehr einfach einen Enterprise Router mit IPFire zusammen bauen. Die Hardwareanforderungen für IPFire sind sehr gering. Wer ein altes Notebook z.B. ein altes Netbook mit Atom CPU hat, der hat schon mehr als genug Power für den Router.

Hardware für den Router

  • USB UMTS oder LTE Stick
  • Computer mit Netzwerkkarte

Stromverbrauch Router!

Man sollt jedoch an den Stromverbrauch denken! Die meisten Router laufen heute 24 Stunden 367 Tage im Jahr! Ein alter Standard-Desktop PC braucht schnell  50-100 Watt und noch mehr. Das kostet dann etwa 100-200 Euro Strom im Jahr! Dagegen braucht ein kleines altes Atom Netbook nur 10 Watt Strom und kommt so mit 20 Euro im Jahr aus.
Aus diesem Grund sollte man sich doch sehr genau überlegen, was man möchte und wieviel man ausgeben oder sparen möchte.
Wer eventuell eine SATA Notebook Festplatte und DDR3 SO Ram Speicher liegen hat, kann sich auch um ca. 100 Euro einen neuen PC zusammenbauen mit einer CPU die wenig Strom braucht, wie z.B. das Gigabyte GA-J1900N-D3V mit Intel Celeron J1900 CPU.

Dieses System braucht etwa 20 Watt und hat jede Menge Kraft, um nebenbei auch noch als NAS oder sonstige Serversystem zu dienen.

Aber billige Notebooks mit einer Atom CPU brauchen meist nur um die 10 Watt. Aber nicht gleich auf eine neues stürzten! Neue Hardware wird sehr oft nicht gleich von IPFire unterstützt!

Anleitung Installation IPFire

Ganzen Artikel lesen: → UMTS Router mit UMTS LTE Stick selber bauen mit IPFire

Huawei E3276 Cat 4 LTE Stick mit Router – Testbericht

Huawei-E3276

Huawei-E3276

Wir haben den Huawei E3276 Cat 4 LTE Stick in der Hardware Version HUAWEI E3276s-920 mit der Firmware 21.260.05.00.76 getestet. Es handelt sich hier um die Version von STC Saudi Arabia. Man bekommt den HUAWEI E3276s-920 aus China um etwa 25 Euro.

Der HUAWEI E3276s-920 unterstützt nicht alle LTE Frequenzen. Man muss sich vorher informieren, ob der Stick mit der LTE Frequenz des Betreibers zusammenpasst.

Hier die Auflistung der Huawei E3276 Modelle und unterstützen Frequenzen (kann sich aber je nach Branding ändern)

  • HUAWEI E3276s-151: Band 3/4/7/20 (800/1700/1800/2600MHz)
  • HUAWEI E3276s-150: 4G LTE FDD (DD800/900/1800/2100/2600MHz)
  • HUAWEI E3276S-861: Band 38/39/40 (1900/2300/2600MHz) Band 7 (2600MHz)
  • HUAWEI E3276S-210: B3 (1800 MHz), B7 (2600 MHz), B20 (800 MHz), B38 (TDD 2600 MHz)
  • HUAWEI E3276s-601: Band 3/7/40 (FDD 1800/2600MHz & TDD 2300MHz)
  • HUAWEI E3276s-920: Band 38/40 (TDD 2300/2600MHz)
  • HUAWEI E3276s-152: 4G LTE FDD 800/2600MHz

Der in Europa meistens erhältlich Stick ist der HUAWEI E3276s-150, da dieser die gesamte Bandbreite der LTE Netze abdeckt. Dieser kostet etwa 4 mal so viel wie der HUAWEI E3276s-920. Wenn jedoch der HUAWEI E3276s-920 reicht oder überhaupt nur das HSPA+ benötigt wird, so kann man sich einige Euros sparen. Ganzen Artikel lesen: → Huawei E3276 Cat 4 LTE Stick mit Router – Testbericht

Erfahrungsbericht ASUS RT-N65U als UMTS und LET Router

ASUS-RT-N65U

ASUS-RT-N65U

Der ASUS RT-N65U hatte lange Zeit die gleichen Probleme wie der ASUS RT-N56U Router. Es gab immer wieder Probleme mit Verbindungsabbrüchen.

Aber die wurden mit den neuen Firmware Versionen nun behoben, so wie auch beim ASUS RT-N56U. Der Router läuft sehr stabil. Wer die ganzen zusätzlichen Tools vom ASUS RT-N65U nicht benötigt und nur einen stabilen Standardrouter benötigt, kann den RT-N56U kaufen und spart sich so einiges.

ASUS RT-N65U unterstützte UMTS & LTE Sticks

Die Liste der unterstützten USB 3G und 4G Adapter ist ident mit der vom ASUS RT-N56U. Es wird alle gängigen Modelle laut Hersteller unterstützt wie: Huawei E372, Huawei  E1823, Huawei E3276 usw. und ebenso alle gängigen ZTE Sticks. Die komplete Liste findet man unter asus.com/event/networks_3G4G_support/

Die Installation ist sehr einfach, da alles der Installations – Assistent macht. Er ist im Menü Internet Schnelleinrichtung zu finden. Ganzen Artikel lesen: → Erfahrungsbericht ASUS RT-N65U als UMTS und LET Router

Cisco RV215W UMTS Router mit Huawei E372 UMST Stick

Cisco-RV215W

Cisco-RV215W

Der Cisco  ist ein sogenannter Small Business Router. Cisco baut unter diesem Namen Geräte für den privaten Bereich. Cisco hat erkannt, dass man auch mit den privaten kleinen Menschen Geld verdienen kann. Hat ja auch sehr lange gedauert.
Der Cisco RV215W ist einer aus dieser Serie und eigentlich der günstigste, von allen Cisco Small Business Routern.  Er kostet gerade mal 75 Euro.
Was bekommt man bei der Lieferung vom Cisco RV215W?
Nicht viel! Router, Netzteil, Netzwerkkabel und eine CD.
Auf der CD ist allerdings nicht wie gehofft ein Handbuch für den Router, sondern nur der Link zum Handbuch auf der Cisco Webseite. (Nicht einmal eine Kurzanleitung ist dabei) Ganzen Artikel lesen: → Cisco RV215W UMTS Router mit Huawei E372 UMST Stick

Pages: 1 2

TP-Link TL-MR3420 V1 Firmwareupdate keine Besserung

TL-MR3420

TL-MR3420

Den TP-Link TL-MR3420 3G & 4G Router gibt es mittlerweile in einer neuen Version. Es handelt sich hier um die Hardwareversion 2. Wir haben nach wie vor den TP-Link TL-MR3420 in der Hardwareversion 1 im Einsatz.
Das letzte Update der Firmware in der Version TL-MR3420_V1_121123 vom 23. November 2012 brachte leider keine Besserung betreff der Stabilität. Nach wie vor ist es immer noch so, dass sich der Router ca. alle 4-5 Tage erhängt. Als erstes stürzt das Webinterface ab und man kann es nicht mehr aufrufen. Nach einigen Stunden ist der dann nicht mehr ansprechbar (anpingbar)   und man muss ihn einem aus und wieder einschalten. Dann läuft er jedoch wieder problemlos.

Zu beachten ist beim Firmwareupdate soweit nichts. Es funktioniert problemlos über die Weboberfläche. Allerdings gehen alle Einstellungen verloren. Aus diesem Grund sollte man vor dem Update der Firmware des TP-Link TL-MR3420 eine Sicherung der Einstellungen machen. Wer mit den Router mit den Standardeinstellungen betreibt braucht sich keine Sorgen machen da man dann nur den Netzbetreiber auswählen muss und schon verbindet er sich. Ganzen Artikel lesen: → TP-Link TL-MR3420 V1 Firmwareupdate keine Besserung

Seite 1 von 212